Fortbildung „SchulRecht – sicher handeln im Schulalltag“

Ich verklage Sie – so schlimm muss es ja nicht immer gleich kommen aber wir kennen das wohl alle: Gerade in Zeiten des Lehrer*innenmangels ist die Zeit, sich mit den rechtlichen Grundlagen unseres Berufes auseinanderzusetzen, noch knapper geworden und die Unsicherheit unseres Handelns nimmt zu.

Wir freuen uns deshalb sehr dass es uns gelungen ist, einen Schulrechtsexperten und Autor zahlreicher Schulrechtsbücher nach Halle zu lotsen, um Ihnen im Rahmen einer Fortbildung die notwendige Sicherheit im Schulalltag zu verleihen:

Dr. jur. Günther Hoegg hat eine seltene Doppelqualifikation. Er ist nicht nur Jurist mit dem Schwerpunkt Schulrecht, sondern auch ausgebildeter Lehrer und hat bis vor kurzem täglich vor der Klasse gestanden. Er kennt also die Schule von innen. Viele Veröffentlichungen zum Schulrecht, bundesweite Fortbildungen an Schulen und Universitäten weisen ihn als Experten auf diesem Gebiet aus.

Sie lernen die wichtigsten Grundlagen des Schulrechts kennen, gewinnen dadurch mehr Sicherheit bei Entscheidungen – und schonen Ihre Nerven. Denn kaum eine Lehrkraft wird praxisbezogen in ihr Berufsrecht eingewiesen. Trotzdem wird von ihr verlangt, unter Zeitdruck juristisch einwandfreie Entscheidungen zu fällen. Das Schulrecht lässt nämlich mehr zu, als allgemein angenommen wird. Der Einblick in das, was auch bei Volljährigen schulrechtlich zulässig ist, gibt Ihnen nicht nur Sicherheit, sondern erweitert auch Ihre pädagogischen Möglichkeiten.

Aus dem Inhalt:

  • Einführung in das juristische Denken
  • Rechte und Pflichten der Lehrkräfte
  • Weisungsbefugnis der Lehrkräfte
  • Aufsichtspflicht und Haftung, inklusive Tagesfahrten / Studienfahrten mit Volljährigen
  • justizfeste Leistungsbewertung, inklusive Beurteilungsspielraum von Lehrkräften
  • Umgang mit Disziplinproblemen

Die Veranstaltung ist als Fortbildung anerkannt.

Die WT-Nummer wird noch bekannt gegeben.

Wann: Mittwoch, den 19.02.2020
von 13:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Wo: Franckesche Stiftungen, Franckeplatz 1, 06110 Halle

Haus 31, Hörsal

Kosten: GEW-Mitglieder:                                         kostenlos

Nicht-Gewerkschaftsmitglieder:             50€

Achtung: Beachtet, dass dies eine verbindliche Anmeldung ist.
Nicht GEW-Mitglieder gelten erst als angemeldet, wenn die entsprechende Teilnehmergebühr überwiesen wurde. Die Kontodaten werden nach der Anmeldung per Mail zugesandt.
Der GEW-Stadtverband Halle stellt eine Teilnahmebestätigung inklusive Quittung für eventuelle Gebühren aus.
Bitte so zeitig wie möglich anmelden.

Anmeldeschluss: 05.02.2020

Hinweis:

Eine eventuell benötigte Arbeits- / Dienstbefreiung ist von den Teilnehmer*innen bei dem zuständigen Arbeitgeber / Dienstherren einzuholen.


Anmeldung:
Verbindliche Anmeldung hier!

 

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Euer GEW Stadtvorstand Halle

Malte Gerken, Vorsitzender